#1 Ortsbesuch eines Vertreters der BAL in einem Pecser Tierheim von Trauten 14.07.2017 12:15

avatar

Der nächste Besuch in Pecs steht schon vor der Tür, Zeit über meinen letzten Besuch in dieser wunderschönen, ungarischen Stadt zu berichten.
Ziel des Besuches waren nicht nur die Sehenswürdigkeiten, sondern die längst überfällige Visite bei meinem Freund Ted Reimel, der in Sachen Tierschutz mit seinem Team sicherlich eine Vorreiter-Position übernimmt.
Da man nur ungern mit leeren Händen zu Besuch kommt, haben wir von der BAL eine Anfrage bezüglich einer Futterspende an Sandra Lück und Reiner Bent von Human Animal Rights e.V.. und Notpfote Animal Rescue e.V. gestellt, die auch prompt zugesagt wurde.
Jeder freie Platz im Auto samt Anhänger wurde mit Katzenfutter-Dosen und Hundefutter-Säcken ausgefüllt und 1200 km durch Europa verfrachtet.
Entsprechend dankbar war man auch vor Ort.
Und wenn Ungarn dankbar sind, feiert man das entsprechend mit einem großen Fest und leckerem Essen.
Ted und sein Team leisten vor Ort wirklich hervorragende Arbeit in Sachen Tierschutz.
Ob es um Hunde geht, die von gewissenlosen Bastarden als Kampfhunde für illegale Hundekämpfe mißbraucht wurden, um Kettenhunde, die ein armseliges Leben im 5 Meter Radius bei Wind und Wetter fristen mussten, um Strassenkatzen, die sich besonders im Winter über ein warmes, liebevoll gezimmertes Häuschen freuen...alle Tiere werden liebevoll umsorgt und bekommen die entsprechende Betreuung durch ehrenamtlich arbeitende Tierärzte und Helfer.
Auch die liebevolle Zuwendung, besonders bei traumatisierten und gequälten Tieren, steht an erster Stelle. Behutsam führt man die gepeinigten Fellnasen an eine würdiges Leben heran, in der sie ihrer Rolle als treuer Freund des Menschen gerecht werden können. Täglich Spaziergänge durch unzählige freiwillige Helfer gehören ebenso dazu wie notwendige Streicheleinheit und Pflege.
Die Vermittlung von Tieren unterliegt kritischen Aspekten, sind für denjenigen, der sich bereit erklärt, ein Tier aufzunehmen, aber mit keinerlei weiteren Kosten verbunden. Nach der Übergabe betreut man Tier und Herrchen gleichermaßen, gibt Tipps zur Haltung und bringt Futter mit, damit die Beziehung erfolgreich verläuft, sorgt für entsprechende Pflege und Nachbehandlung mit eigenen Tierärzten..
Somit haben selbst Menschen, die sich eigentlich ein Tier nicht leisten könnten, die Möglichkeit, einer Fellnase ein neues Zuhause zu bieten.
Anbei noch ein Interview mit Ted, in dem er erläutert, wie wichtig Tierschutz in Ungarn ist:
Lieber Ted, der Name eures Vereins ist für Nichtungarn kaum aussprechbar.
Wie nennt ihr euch und was bedeutet er?
"Name: Pécs Környéki Állatmentő Alapítvány
Wie unser Name schon sagt, arbeiten wir in Pécs und seine Umgebung als die Tierretter.
Wir haben seit vielen Jahren als Tierfreunde in Pécs und seine Umgebung immer nach vermisste Tiere gesucht. Wir wollten einfach Menschen helfen ihre Tiere wieder zu bekommen. Wir haben sogar Transponder Lesegeräten gekauft um den Besitzern besser zu finden.
Auch waren wir damals sehr aktiv bei der Rettung von Tieren"
Wann habt ihr euch gegründet?
"In 2016 haben wir entschlossen eine Stiftung zu gründen und eine eigene Art vom Tierheim zu haben wo wir die geretteten Tiere unterbringen können, Medizinisch versorgen, Pflegen und dann eine geeignete zuhause finden. Dass natürlich Vorort.
Unsere Stiftung besteht aus 3 Vorstände. 12 Mitglieder, eine Tierärzte Team aus Pécs und viele Menschen die Helfen.
Unsere Stiftung besteht aus Team Hunde und Team Katze. Weil der einer sich besser mit Katzen zurechtkommt oder nur mit Hunde."
Um wie viele Tiere kümmert ihr euch aktuell?
"Wir haben momentan ungefähr 40 Hunde und 50 Katzen. Die Hälfte von unseren Hunden sind auf unserem Platz in Pécs und der restlichen Hunde sind in Pflegestellen untergebracht.
Alle Katzen sind auf Pflegestellen, weil wir momentan keine Möglichkeit haben sie auf unserem Platz unterzubringen. Aber wir hoffen, dass auch bald wir eine Lösung finden würden.
Jeder Hund wird medizinisch Untersucht und behandelt von das Tierarzt Team „Blue Dog“ unter der Leitung von Dr. Zsolt Mólnar. Alle Hunde werden Voll geimpft Entwurmt und bekommen einen Transponder versetzt. Auch werden die Tiere Kastriert.
Jede Katze wird auch medizinisch Untersucht. Voll geimpft, entwurmt und kastriert."
Aber ihr tut noch mehr für den Tierschutz?
"Auch steht unsere Stiftung zur Seite nach der Vermittlung. Bei uns hört die Hilfe nicht auf nach der Vermittlung. Auch unsere Pflegestellen bekommen Alles was Sie brauchen für das Tier von der Stiftung. Ob es Futter oder Katzenstreu ist.
Auch haben wir viele Menschen die auf unseren Platz kommen um zu spazieren mit den Hunden.
Den Kenneln und die Hundehütten werden jeden Tag gereinigt und Täglich das Stroh ausgewechselt.
Auch in der Winterzeit bekommen die Hunden eine Wärmen Mahlzeit jeden Tag frisch gekocht. Meistens ist es Hühnerfleisch und Brühe der gemischt wird mit Trockenfutter.
Momentan sind wir bauen von neuen Kenneln und werden wir gerne den Platz kaufen wo unsere Tiere jetzt befinden. Aber es ist nicht so einfach hier in Ungarn. Wir brauchen der Genehmigung von den Behörden hier in Pécs. Aber auch da hoffen wir auf eine Lösung."
Selbstverständlich seit ihr auf Hilfe von außen angewiesen. Womit macht man euch glücklich?
"Was wir momentan gut brauchen können:
Dosenfutter für Hunde
Unterstützung für Kastrationskosten.
Aber auch einfach Menschen zu informieren über uns ist auch eine sehr große Hilfe."
Es ist natürlich nicht unproblematisch, von Deutschland aus ein Paket nach Ungarn zu schicken, allein schon wegen der hohen Kosten.
Habt ihr ein Spendenkonto?
"Selbstverständlich. Auch zu erwähnen ist unsere Stiftung kann Spenden Quitungen austellen die gültig hier in Ungarn sind. Aber vielleicht in Deutschland nicht bei der Finanzamt weil wir nicht anerkannt sind bei der deutschen Finanzbehörden.
Hundefutter und Katzenfutter kosten in etwa das gleiche hier wie in Deutschland, aber die Löhne sind deutlich geringer.
Hier unser Spendenkonto, jede noch so kleine Summe kommt 1:1 in den Tierschutz."
Info:
Name: Pécs Környéki Állatmentő Alapítvány
Registernummer: 18754089-1-02
Ungarische Bankverbindung: 11731001-21205602-00000000
IBAN: HU58117310012120560200000000
SWIFT: OTPVHUHB
Paypal: pecsiallatmentok@gmail.com
Vielen Dank, Ted. Du bist ja hier bei Facebook sehr aktiv und auch euer Verein ist hier vertreten. Wer dich also direkt kontakten möchte, hat durchaus die Möglichkeit.
Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal für eure Gastfreundschaft bedanken. Du und deine Frau, ihr seid wirklich gute Menschen und die Harmonie, die von euch und eurem Team ausgeht, spüren nicht nur die Tiere, auch ich habe mich vollkommen wohl gefühlt bei euch und freue mich über meinen nächsten Besuch und den Austausch.
Wie du ja weißt, ist der Tierschutz elementarer Bestandteil der BAL und wir versuchen, im Rat der Stadt Essen Sensibilität für diesen Bereich zu erwirken.
Sei es im Bereich des Verbots von Zirkustieren, der Kastrationspflicht von Katzen, der Aufstockung der Zuwendungen für das Tierheim Essen sowie das leidige Thema von zivilisierten Zuständen auf Schlachthöfen.
Aber auch hier hat man manchmal das Gefühl gegen Windmühlen ankämpfen zu müssen.
Nichtsdestotrotz lohnt sich der Einsatz, ein dankbarer Blick aus treuen Hundeaugen, das sanfte Schnurren einer Katze...und alle Mühen verblassen zur Nebensächlichkeit.
Auf sicherlich weiterhin gute Zusammenarbeit. Ihr macht Hoffnung.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen